Beim ersten Studiotermin im zarten Schuljungenalter warf der angehende E-Bassist René Haderer den Kontrabass des Studiobesitzers um. Aus einer Mischung aus Schuldbewusstsein und Faszination kaufte er ihn dann ab. 

So erweiterte sich sein Tieftoninstrumentarium und führte schließlich zum Bassdiplom an der Hochschule für Musik in München: 2011 schloss er die E-Bass-Klasse von Patrick Scales erfolgreich ab, ein Jahr später folgte das Kontrabassdiplom bei Paolo Cardoso.

 

Nun vermittelt er selbst die Bedeutung der tiefen Töne an junge Bassschüler, sitzt im Studio an den Reglern und ist festes Mitglied sowie Sideman in zahlreichen Projekten. 

Um sich stilistisch nicht zu verzetteln beschränkt er sich ausschließlich auf den Bereich zwischen lauter und leiser Musik.

Vielleicht noch ein bisschen Disko.

Bilder, Videos und Sound davon gibt es auf den vertrauten sozialen Netzwerkkanälen.

 

 

When - at quite a tender age - being in the studio for the first time, prospective electric bassist René Haderer knocked over the studio owner's doublebass. He decided to buy it from him then, because of both pudency and fascination.

 

Hence, he doubled his range of low frequency instruments and eventually mastered the diploma classes at the University of Music and Performing Arts Munich : in 2011 he completed Patrick Scales' electric bass class, followed by the diploma for doublebass in Paolo Cardoso's class a year later.

 

Now he introduces the importance of the bass to his young pupils, can be found at the mixing desk in the studio and is both member and sideman in numerous projects.

 

In order to not get bogged down by too many musical styles he limits himself strictly to the range between very gentle and blatantly loud music – and a bit of disco, from time to time.

 

For pictures, vids and sound please have a peek on the customary social networks.